Stories

Let’s Figl – das traditionelle Firngleiten im Frühjahr

Let’s Figl – das traditionelle Firngleiten im Frühjahr

Der Frühling steht vor der Tür, die Temperaturen steigen und damit ändern sich die Bedingungen am Berg. Tagsüber scheint die kräftige Frühlingssonne und schmilzt den Schnee bis ins Hochgebirge. In der Nacht liegen die Temperaturen noch unter dem Gefrierpunkt, der Schnee wird wieder fest. Durch den ständigen Wechsel von Auftauen und erneutem Gefrieren der obersten Schneeschicht, entsteht dann der sogenannte „Firn“, der das Skifahren im Frühjahr so besonders macht.

Streng genommen spricht man bei Firn vom tatsächlichen Altschnee, der einen Sommer in Hochgebirgslagen ausgeharrt hat. So stammt der Begriff „firni“ aus dem althochdeutsch und bedeutet „vorjährig“Wenn jetzt also vielerorts die Skigebiete schließen, startet gleichzeitig die Figl Saison! Besonders bei uns auf der Innsbrucker Nordkette wird ab April die Figl-Gaudi zelebriert. Ein Spaß für Jung und Alt!

Was sind Figl?

Figl ist die charmante Tiroler Abkürzung für Firngleiter. Die skiähnlichen Platten sind wesentlich kürzer und breiter als normale Ski. Unsere KOHLA Figl aus Aluminium sind extra leicht und bieten ein optimales Gleitverhalten im weichen Firn. Ausgestattet sind die Figl wahlweise mit zwei verschiedenen Bindungen. Zum einen eine Plattenbindung für Skischuhe, Skitourenschuhe bzw. steigeisenfeste Schuhe und zum anderen mit der traditionellen Universalbindung aus Leder, die mit jedem festen Bergschuh kompatibel ist.

Die KOHLA Figl werden seit jeher bei uns in Innsbruck gefertigt und sind klassisch in Rot. Für einige unserer Kunden, allen voran Sport Gamshammer und Die Börse in Innsbruck, fertigen wir die Firngleiter zusätzlich in einer eigens gewählten Farbenpalette an.

Wie geht Figln?

Man muss kein guter Skifahrer sein, um mit Figl ordentlich Spaß am Berg zu haben. Die Technik ist schnell erlernt und mit ein bisschen Übung kann nahezu jeder figln. Im Gegensatz zum klassischen Skifahren wo die seitlichen Kannten genutzt werden, verlagert man beim Firngleiten das Gewicht von hinten nach vorn. Zum Beschleunigen einfach nach vorne lehnen, zum Abbremsen werden die Fersen in den weichen Schnee gedrückt. Skistöcke werden in der Regel nicht benötigt.

Wo geht man figln?

Steile Südhänge mit weichem Schnee bieten die optimalen Bedingungen für unsere KOHLA Figl.

Besonders als Abstieghilfe für Bergsteiger und Wanderer dienen Firngleiter um bequem und schnell möglichst weit ins Tal zu kommen. Dann, wenn die Tourenskier nicht mehr die optimale Wahl sind, weil durchgehende Schneedecken nicht mehr gegeben sind.

Abseits des Bergsteigens werden Figl als Funsport-Gerät verwendet. So trifft man sich traditionell zum Beispiel auf der Innsbrucker Nordkette „zum figln“. "Vom Kar auf die Seegrube" gilt es für die mutigen!

Seit den 60ziger Jahren finden Wettbewerbe auf sportlicher Ebene national sowie international statt. Seit 1990 wurde Figln offiziell als Sportart in Österreich anerkannt und suggestiv weiterentwickelt. Die ursprüngliche Art des Figlns ist aber geblieben.


Du wolltest schon immer mal das Figln ausprobieren?

Dann nütze jetzt die Chance, denn am Freitag, den 8. April und am Samstag, den 9. April 2022 finden die KOHLA Figl Testtage in Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Nordkettenbahnen auf der Seegrube statt.


Also nichts wie los und probiers aus.
Wir freuen uns auf euren Besuch!

Geschichtlicher Hintergrund

Am Achensee findet der Firngleiter seinen Ursprung. Der Ingenieur und Künstler Emo Henrich war es leid im Frühjahr den Berg auf Schuhsohlen runter zu gleiten, so entstand die Idee für den heutigen Figl. 1946 bastelte und tüftelte der begeisterte Bergsteiger an den ersten Prototypen der Firngleiter aus Holz. Eine Patentanmeldung erfolgte im gleichen Jahr. Durch verschiedene Ereignisse konnte Eno Henrich die Patentrechte nicht halten und so wurde verfiel der Patentschutz. Verschiedene Wagenmeister im Raum Innsbruck produzierten weiterhin in kleinen Stückzahlen für den regionalen Bedarf. 

In den 70ziger Jahren wurde der Figl bei KOHLA ins Sortiment aufgenommen und ist seit dem nicht mehr wegzudenken. Nach wie vor produzieren wir unsere KOHLA Firngleiter vor Ort in Innsbruck.




Traditionelle Produkte

Alles was Ihr zum Figln braucht!

189,90 €*
Details

179,90 €*
Details
59,90 €*
Details