Kindertragen: Die ultimative Lösung für aktive Familien mit Kleinkindern 

Warum brauchen wir eine Kraxe?
Kindertragen sind die perfekte Lösung für Familien, die gerne aktiv unterwegs sind und trotzdem ihre Kleinkinder sicher transportieren möchten. Ob beim Wandern in den Bergen oder bei einem Spaziergang durch den Park - mit einer Kindertrage haben Eltern ihre Hände frei, alles Notwendige ist verstaut und sie können sich voll auf das Erlebnis konzentrieren. 

Die Wahl der richtigen Kindertrage ist von großer Bedeutung. Sie ist ausschlaggebend dafür, dass sich euer Kind wohlfühlt und wie sich die körperliche Belastung auf den Träger auswirkt. Eine falsch gewählte oder schlecht sitzende Kindertrage kann zu Haltungsschäden und Schmerzen führen und euch jeglichen Spaß am Tragen verderben.  

Für wen ist eine Rückentrage geeignet und auf was müsst Ihr bei der Anschaffung achten?
Diese Fragen und alles weitere rund um das Thema Kindertragen erklären wir im folgenden Beitrag.

Ab welchem Alter ist eine Kindertrage geeignet?

Ab einem Alter von etwa sechs Monaten können Eltern auf Kindertragen umsteigen. Ausschlaggebend ist dabei, dass das Kind bereits selbstständig sitzen kann, sprich die Rückenmuskulatur stabil entwickelt ist und es über eine sichere Kopfkontrolle verfügt. Nur so kann es sicher transportiert und auch eine ergonomische Haltung gewährleistet werden.


Wie lange können Kinder in einer Kraxe getragen werden?

Das kommt tatsächlich auf die Größe und das Gewicht eures Kindes an. In der Regel können Kinder ca. bis zu ihrem vierten Lebensjahr problemlos getragen werden. Kommt natürlich auf die körperliche Konstitution des Trägers an. Eine zierliche Frau in einem moderaten Trainingszustand, wird weniger Freude haben, ein 15kg-Kind zuzüglich Verpflegung und Kraxe zu tragen, als ein männlicher Bergsportler.

Unsere KOHLA Kraxen sind für ein Gesamtgewicht von bis zu 23kg ausgelegt und verfügen über eine extra leichte Konstruktion, um die Traglast so gering wie möglich zu halten. Mit vielen verschiedenen Ausstattungsmerkmalen und im modernen Design habt ihr die Wahl zwischen zwei Tragemodellen.
Hier geht es zu den KOHLA Kindertragen:






Wie sitzt das Kind richtig in der Trage?

Eine ergonomische Kindertrage bietet sowohl dem Kind als auch dem Erwachsenen optimalen Komfort beim Transport. Besonders bei der Ausstattung und beim Einstellen der Trage solltet ihr auf folgende Punkte achten: 

Sitzposition:

Das Kind sollte in einer Anhock-Spreiz-Haltung getragen werden, um die natürliche Entwicklung seiner Hüften zu unterstützen. Bitte unbedingt die Beine in einer leicht angewinkelten Position in den vorgesehenen Fußschlaufen platzieren. So schlafen die Kinderbeine nicht so schnell ein. Bei langen Wanderungen unbedingt auf einen Positionswechsel der Beine achten. 

Die Sitzhöhe sollte der Rückenlänge des Kindes angepasst werden, sprich das Kinn sollte über den Kopfpolter hinaus schauen können (Abstand zwischen Kinn und Polster liegt bei ca. fünf Zentimeter) und die Arme frei bewegen können.

Bei größeren Kindern kann der Sitz abgesenkt werden und eine aufrechtere Sitzposition ermöglicht werden. Auch hier ist zu beachten, dass die Kinderbeine in einem flachen Winkeln positioniert werden.


Cockpit:

Zum Tragen-Cockpit gehört der gesamte Sitzbereich des Kindes. Hier sollte darauf geachtet werden, das die Sitzposition individuell einstellbar ist und der kleine Passagier stabil und komfortabel sitzen kann. Der Rückenbereich, die seitlichen Einstiege und der Bereich am Kinn sollten weich gepolstert sein und am besten aus atmungsaktiven Materialien bestehen.


Gurtsystem:

Ein auf das Kind individuell einstellbares Gurtsystem ist ein Muss. Wir bei KOHLA setzten auf ein Fünf-Punkt-System mit zusätzlicher Fixierung an der Brust. Sämtliche Träger sind weich und mit atmungsaktivem Material gepolstert.



Wie stelle ich die Rückentrage korrekt auf meine Körpergröße ein?

Wie auch bei den Kids, muss die Kraxe ebenso auf den Träger individuell eingestellt werden. Durch das verstellbare Rückensystem der KOHLA Tragen kann die Rückenlänge ganz unkompliziert und schnell geändert werden. Wenn z. B. ein Trägerwechsel statt findet.

Jetzt stellen wir in vier kurzen Schritten die Kindertage für Euch ein:

1. Rücklänge festlegen  - Rückenpolsterung öffnen und mit dem individuellen Spanngurt, die Trage an den Rücken des Trägers anpassen. Polsterung durch Klett verschließen - fertig!

2. Hüftgurt einstellen -  Die Flossen sollten mittig auf den Beckenknochen sitzen. Anschließend durch die Gurte die Position noch fixieren.

3. Schultergurte einstellen - Träger festziehen, bitte aber nur so weit, dass das Gewicht der Kraxe auf den Hüften liegt.

4. Schwerlastriemen - nachdem die Rückenlänge und die Schultergurte fixiert sind, kann mit Hilfe der Schwerlastriemen die optimale Gewichtsverteilung der Trage eingestellt werden. Die Lastriemen sollten leicht auf Zug sein, damit die Kraxe nah am Körper platziert wird.

5. Brustgurt - mittig auf dem Brustbein platzieren und nach belieben festziehen

KOHLA Kindertragen & Zubehör

Neu

299,90 €
Details