Fell richtig einlagern über den Sommer

Die Skitourensaison geht langsam dem Ende zu, die Skitourenausrüstung wird über den Sommer verstaut.
Hier kommt immer wieder die Frage auf: Wie lagere ich mein Fell richtig über den Sommer? Es gibt ein paar Dinge, die du bei der „Einsommerung“ deiner Steigfelle beachten solltest.

1. Reinige dein Fell

Entferne Schmutz, wie beispielsweise Waldreste, von deinem Fell und der Kleberseite.

2. Beurteile dein Fell

Sind Kleber und Haftschicht deines Skitourenfells in einem guten Zustand, dann ist alles bestens.
Ist die Haftschicht deines Smartglue- oder Hotmeltfells in einem schlechten Zustand dann bring es
jetzt in den Frühlings- bzw. Sommermonaten zu deinem Fachhändler, oder du kannst auch Alternativ
die Transfertapes von Kohla zu Neubeschichtung nutzen und das Fell selbst neu bekleben.


3. Pflegen und schützen

Alle Felle sollten grundsätzlich bei langer Lagerung durch eine Trennfolie luftdicht geschützt werden.
Presse die Folie fest an, sodass keine offenen Stellen entstehen. Bei Hotmelt- sowie Vacuum Steigfellen
gilt generell die Trennfolie als Schutz für den Kleber bei jeder Dauer der Lagerung. Reibe oder spraye den
Fellplush (Mohair oder Mixmohair) mit einem Wachs ein, sodass die Haare gut gesättigt sind. Neben der
Schutzwirkung und Pflege erhöht diese Versorgung auch die Lebensdauer der Felle, steigert die
Gleiteigenschaften und verleiht dem Haar mehr Robustheit. Reinige dein Vacuum Fell am besten mit dem
Vacuum Cleaner Spray, um die Haftschicht zu reaktivieren.

4. Lagern

Verstaue nun das gepflegt und abgedichtete Skitourenfell an einem trockenen, staubfreien und am besten
kühlen, aber nicht kalten, Ort, bis die Skitourensaison wieder beginnt. Lagere das Fell am besten im Fellsack,
schließe jedoch die Öffnung nicht.

weitere Produkte

WELCHE DIR GEFALLEN KÖNNTEN